Talanay_01
Talanay_02
Talanay_03
Talanay_04
Talanay_05
Talanay_06
Talanay_07
Talanay_08
Talanay_09
Talanay_10
Talanay_11
Talanay_12
Talanay_13
Talanay_14
Talanay_15
Talanay_16
Talanay_17
Talanay_18
Talanay_19
Talanay_20
Talanay_21
Talanay_22
Talanay_23
Talanay_24
Talanay_25
Talanay_26
Talanay_27
Talanay_28
Talanay_29
Talanay_30
Talanay_31
Talanay_32
Talanay_33

 

Objekt des Monats Juni 2015

Sevin und Levent Talanay vom Modegeschäft HERA LINE aus Stuttgart Weilimdorf wollten das zusammengestückelte und provisorisch anmutentede Samelsurium an Markisen und Sonnenschirm austauschen. Die größte Herausforderung stellte hierbei die Rundform des Gebäudes dar. Vor 15 Jahren hatte ein Wettbewerber mit drei Markisen eine Zwischenlösung geschaffen, die weder effektiv noch optisch ansprechend wirkte. Die Markisen waren wandseitig mit einem Abstand von fast einem halben Meter zueinander montiert worden. Die Bespannung aus silberfarbenen PVC Valmex war brüchig und die Tuchverbindungen rissen auf.

Die Handgetriebe beider Markisen über dem Eingangsbereich waren defekt, sodass die Markisen gar nicht mehr eingefahren werden konnten. Grundsätzlich waren die alten WAREMA-Markisen aber in einem technisch guten Zustand.

Der runde Sonnenschirm mit roter Polyesterbespannung schützte die Garderobenständer unter dem Schirm geromgfügig vor Regen, ein effektiver Sonnenschutz konnte hierdurch jedoch nicht wirklich erzielt werden. Ein optisches Highlight war der Sonnenschirm unter gar keinen Umständen.

Im Anschluss an eine fachmännische Beratung, wurde in Zusammnarbeit mit der Schlosserei Friz aus Fellbach ein Traversensystem vor das Gebäude gestellt. Dieses wurde nach Kernbohrungen im Fundament verankert und darüberhinaus rückseitig an der Fassade befestigt. Während die alten Markisen teilweise mit Kunststoffdübeln befestigt waren, wurde die rückseitige Befestigung der Traverse fachgerecht mit Injektionsmörtel durchgeführt. Am oberen Querträger wurde eine 920 cm breite Leiner SUNRAIN Markise mit einem Ausfall  von 250 cm montiert. Um die Warenträger effektiv zu beschatten und einen maximalen UV-Schutz auch bei tiefstehender Sonne zu erzielen, wurden die Anlagen mit zwei getrennt bedienbaren Variovolants ausgestattet. Markisen und Volants werden über somfy Funkantrieb bedient.

Die beiden WAREMA Markisen über dem Eingangsbereich wurden mit dem identischen Precontraint 302 Gewebe von Giovannardi neubespannt. Die defekten Getriebe wurden durch somfy RTS-Funkmotoren ausgetauscht. Auf diese Weise lassen sich die drei Markisen sowie die zwei Variovolants getrennt über den RTS-5-Kanal-Handsender bedienen. Zudem wurden alle Markisen gemeinam auf einen 1-Kanal-Wandsender eingelert. Auf diese Weise können die Anlagen alle zusammen auf einen Knopfdruck ein- und ausgefahren werden.

Das Gesamtbild rundet ein neuer May Schattello Sonnenschirm in 300 x 300 cm ab. Der Schirm ist ebenfalls im passenden Precontraint-Gewebe bespannt. Der flache Schirmständer aus Stahlplatten ermöglicht das einfache aufstellen von Warenträgern rund um den Schirm. Zudem muss der Schirm abends nicht mehr auf und abgebaut werden.

Zu unseren Objekten des Monats:
Dank unserer patentierten Kedersysteme fixklip und fixkeder, sind wir seit 2008 die Experten rund ums Thema Markisentuchaustausch. Gemeinsam mit lokalen R+S Fachbetrieben betreuen wir deutschlandweit Kunden. Neben dem Tuchaustausch zählen die Lieferung und fachgerechte Montage neuer Markisen, Schirme, Sonnensegel und Gastronomiesysteme zu unserem Portfolio. Selbstverständlich inkl. bundeweitem Service und Notfallreparaturdienst für alle diese Systeme. Einmal im Monat werden wir Ihnen ein besonderes Objekt präsentieren. Sie erhalten damit einen Überblick über unser Leistungsspektrum und unsere Kunden - zu denen Privatpersonen, kleine Gewerbetreibende, Gastronomie und Handel sowie große Handelsketten gehören.